Matchtelegramm: FC Rheinfelden – FC Gelterkinden 5:1 (2:1)

 

Sportplatz: Schiffacker, Rheinfelden

Zuschauer: 60

Schiedsrichter: Ciullo

 

Tore: 2. Durmaz 1:0. 24. Di Stefano 2:0. 41. Grieder 2:1. 50. Durmaz 3:1. 65. Petrovic 4:1. 73. Pichardo 5:1.

 

FCG: Recher; Belser, Dalhäuser (65. Ritter), Di Biase, Grieder (58. Rauch); Fiechter, Ari, Tschopp, Käser, Burkhardt; Waibel.

 

Rheinfelden: Oliveira; Madhkur, Hürbin, Fahdy, Schmid, Rothweiler, Di Stefano, Petrovic (70. Balmat), Durmaz (80. Kljucevic), Gültekin (60. Mihalj); Pichardo

 

Bemerkungen:

Verwarnungen: Keine

 

Gelterkinden ohne Moser (Militär), Hirschi (gesperrt) Weitnauer, Vogt, Pierer, Shabani, Sachithanantan (alle verletzt)

 

Niederlage zum Saisonende

Gelterkinden taucht gegen Rheinfelden zum Saisonabschluss mit einer 1:5-Klatsche und beendet somit eine gute Saison auf dem 7. Rang. Das einzige Tor für den FCG erzielt Verteidiger Manuel Grieder vor der Pause.


Kaum hatte Schiedsrichter Ciullo das Spiel eröffnet, schlug es bereits hinter dem Gelterkinder Torhüter Recher ein. Durmaz profitierte von einer Unzulänglichkeit in der gelterkinder Defensive und netzte zur frühen Führung der Gastgeber ein. Das Heimteam aus Rheinfelden war an diesem Abend ohnehin enorm effizient. Über die gesamte Spielzeit betrachtet entstand das Gefühl, dass praktisch aus jeder Rheinfelder Chance ein Tor resultierte. 

 

Deshalb täuscht das letztendlich hohe Resultat über die Leistung des Teams von Jonas Uebersax. So konnte der FCG vor allem in der ersten Halbzeit teilweise ansehnliche Ballstafetten zeigen. Richtig zwingend wurden die Gelterkinder allerdings ausser beim Tor von Grieder vor der Pause und bei einer Kopfballchance von Käser kaum. Nachdem in der zweiten Halbzeit Durmaz erneut früh reüssieren konnte, vermochte Gelterkinden nicht mehr zu reagieren und kassierte noch zwei Tore. Die Fricktaler nutzten die von der gelterkinder Defensive teilweise gemachten Fehler eiskalt aus. Auf der anderen Seite waren die Oberbaselbieter zwar gefühlte 70 % in Ballbesitz, konnten die Feldüberlegenheit jedoch nicht in Gefahr ummünzen. Mit Rheinfelden gewann letztendlich die effizientere Mannschaft. 

 

In der Tabelle fällt der FCG durch diese Niederlage nicht weiter zurück und beendet die Saison auf dem positiven 7. Rang. Mit einem Sieg in Rheinfelden hätte man gar noch auf Platz Sechs vorstossen können. Einmal mehr sorgten die zahlreichen FCG-Supporter für den Lichtblick des Spiels. Die Mannschaft von Jonas Uebersax konnte sich während der gesamten Meisterschaft auf eine getreue Anhängerschaft verlassen. Mit der Niederlage in Rheinfelden endet eine sehr positive Saison. Mit dem 7. Rang und total 36 Punkten kann die Mannschaft von Jonas Uebersax auf eine erfolgreiche Kampagne zurückblicken. 

 

 


08.06.2017/Benny Pierer