Am kommenden Samstag (17 Uhr, Wolfstiege) geht es bereits wieder los! Der FCG startet nach einer trotz vieler Absenzen wohl „geglückten“ Vorbereitung auf der Sportanlage Wolfstiege gegen einen Anwärter auf einen Spitzenplatz in die neue Saison.

Nach der hervorragenden Rückrunde mit dem Steigerungslauf auf Platz 5 darf man gespannt darauf sein, ob die Oberbaselbieter in der neuen Saison an die guten Leistungen werden anknüpfen können. Nominell scheint das Team von Roger Schreiber in etwa gleich stark zu sein, wie in der vergangenen Spielzeit. Es gab nur wenige Kadermutationen. Die Abgänge von Vahit Ari, Jodok Vogt und Andreas Käser wurden mit den Neuverpflichtungen Fabio Spinella (Pratteln), Filippo Presti (Sissach) und Luca Schäfer (Concordia) ersetzt. Der Eindruck aus der Vorbereitung ist – bis auf den „Absturz“ gegen den FC Mümliswil – weitgehend positiv. Inwiefern Testspiele aber für die reale Performance eines Teams relevant sind, wird sich zeigen müssen. Mit dem FC Reinach gastiert ein Team auf der Wolfstiege, welches in den letzten Jahren immer für einen Spitzenplatz gut war und gar einen Abstecher in die 2. Liga inter. unternommen hat. Der FCG bekommt es also gleich zu Beginn mit einer echten Herausforderung zu tun.

3.-Liga-Team gegen US Olympia

Die zweite Mannschaft hat den Liga-Erhalt in der letzten Spielzeit erst in den letzten Runden sicherstellen können. Mit Bart Van Riemsdijk hat ein neuer Trainer die Verantwortung für die 3.-Liga-Equipe übernommen. Ihm steht ein breites Kader mit einigen hoffnungsvollen Talenten zur Verfügung. Insbesondere Timon Schaub, der seine Ausbildung beim FC Basel absolviert hat, dürfte dem Spiel des FCG gut tun. In der Vorbereitung gab es bisher „Licht und Schatten“. Der Start in die Meisterschaft folgt nun in Basel gegen US Olympia (Sa. 17 Uhr).

Neu mit zwei 5.-Liga-Teams

Gespannt darf man auch auf die Auftritte unserer beiden 5.-Liga-Teams sein. Die eine Equipe ist die bereits bestehende, welche weiterhin von Marco Siegenthaler und Roman Zürcher betreut wird. Neu kommt das Youth-Team dazu, welches weitgehend aus A-Junioren gebildet wird. Für eine Mannschaft in der Juniorenkategorie war das Kader etwas zu klein. Mit Reto Casanova und Dieter Wüthrich gibt es hier ein neues Trainergespann.

Kommentar hinzufügen