Im dritten Testspiel setzte sich der FCG gegen den FC Therwil (3. Liga) klar mit 5:0 Toren durch. Die ohne einwechselbare Feldspieler angetretenen Gäste gerieten schon früh durch einen Treffer von Lars Dalhäuser in Rückstand und hatten in der Folge nie eine Chance, den Anschluss zu schaffen. 

Beim FCG agierten wie schon im Test beim FC Härkingen auffallend viele junge Spieler, die sich neben den bestandenen Routiniers gut in Szene zu setzen vermochten. Die Oberbaselbieter zeigten vor allem in der ersten Halbzeit „guten Fussball“ und taten mit dem klaren 4:0-Zwischenstand zur Pause auch etwas fürs Selbstvertrauen. Mit je zwei Treffern vermochten in der Offensive insbesondere Kevin Schreiber und Kevin Stricker Akzente zu setzen.

Das Trainerduo Schreiber/Eng wird diesen deutlichen Sieg aber sicher richtig einordnen können. Die Gegenwehr des 3.-Ligisten war insgesamt doch nicht so stark, wie es erwartet werden durfte. Der nächste Test folgt für den FCG am kommenden Samstag (Wolfstiege, 15 Uhr) gegen das Junioren A CCJL-Team des FC Concordia Basel.

Kommentar hinzufügen