An der diesjährigen GV des FC Gelterkinden kam zum Ausdruck, dass sich der Oberbaselbieter Club nach wie vor in einer positiven Entwicklung befindet. Sportliche Erfolge und solide Finanzen haben das vergangene Vereinsjahr geprägt.

Mit gegen 1‘000 Mitgliedern ist der FCG zu einem der grössten Vereine im Oberbaselbiet geworden. Insbesondere die mit 300 begeisterten jungen Fussballerinnen und Fussballern boomende Juniorenabteilung ragt dabei heraus. Auch die drei Aktivteams senden positive Signale.
Finanzchefin Regina Häuselmann konnte in der Jahresrechnung 2017 einen kleinen Gewinn ausweisen. Dank grossen Anstrengungen im Bereich Anlässe darf auch im laufenden Jahr mit einem Ertragsüberschuss gerechnet werden.

Rücktritte von Jürg Thommen und Andreas Luginbühl

In der Vereinsführung gab es einen Wechsel. Jürg Thommen übergab im Ressort „Anlässe“ das Zepter an Martin Geneto. Einen Rücktritt musste der Verein bei den Schiedsrichtern vermelden. Andreas Luginbühl tritt nach 14jähriger Tätigkeit als Unparteiischer zurück und wurde entsprechend für seine Verdienste gewürdigt. Neu wird Tobias Dalhäuser ab der kommenden Saison für den FCG als Schiedsrichter im Einsatz stehen. Die Lage bleibt in diesem Bereich aber angespannt; dem Verein fehlt nach wie vor mindestens ein Grossfeldschiedsrichter.

Starkes Engagement im Bereich „Anlässe“ – tolle Gewinnchance

Der FCG wird auch 2018 ein sehr umfangreiches Tätigkeitsprogramm haben. Der Spielwaren Rickenbacher Kids-Cup hat mit einer starken medialen Begleitung (u.a. mit Beitrag von Telebasel) bereits stattgefunden. Es folgen nun „DAS DUELL“ in Sissach und Anfang Juni die Teilnahme am Badi Dorffescht. Das Oktoberfest hat sich bereits etabliert. Gegen Ende des Jahres warten zahlreiche teils spektakuläre Gewinnchancen auf die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Super-Lottos und der Penalty-Challenge. An der Penalty-Challenge wird die Gewinnerin oder der Gewinner ein Auto erhalten!!!

Neuer Webauftritt – neues Leitbild

Der von Philipp Wolleb initiierte und grösstenteils auch von ihm umgesetzte neue Webauftritt „ging am Tag der GV live“. Die neue Homepage ist „responsive“, passt sich also an jedes Gerät an. Auch der neu mit Fotos ausgestattete Newsbereich mit Kommentarfunktion, der permanent aktuelle Vereinsspielplan, die Suchfunktion und einige weitere Tools sorgen für einen modernisierten Auftritt.
In einer Klausurtagung des Vereinsvorstandes wurde unter anderem auch das Leitbild neu überarbeitet und letzten Endes von Beat Schärer erstellt. Es verkörpert die Werte des FCG und wurde an die sich veränderten gesellschaftlichen Gegebenheiten angepasst.

Ehrungen

Die bereits seit 10 Jahren bestehende Hedeg-Trophy, welche den „Spieler des Jahres“ im Aktivbereich auszeichnet, ging dieses Jahr an Timo Di Biase, den starken Innenverteidiger aus dem 2.-Liga-Team.

Gewürdigt wurde an der GV insbesondere das enorme Engagement und die erfolgreiche Vorstandstätigkeit von Jürg Thommen im Bereich Anlässe. Gross und herausragend war auch das Engagement von Andreas Luginbühl, der während 14 Jahren als Schiedsrichter in Diensten des FCG im Einsatz stand.
Ein spezieller Dank ging ebenfalls an Cornelia Hänggi (12 ½ Jahre Layout Cluborgan) und Philipp Wolleb (neuer Webauftritt).

Kommentare (1)

  1. Super GV! Toll wie Ernst und seine Crew das durchgezogen haben. Kurzweilig und gut präsentiert. Vielleicht als (kleiner, unbedeutender Tipp): FCG-Lied nächstes Mal wieder ohne „Playback“… Ich glaube, noch sind genügend Leute an der GV, die das Lied singen können! Sonst lieber verzichten…

Kommentar hinzufügen